· 

Entspannt Visionsziele setzen

In diesem Blogartikel bekommst du 8 Schritte, wie du dir Ziele für 2022 entspannt setzen kannst.

 

Schritt 1: Mach dir ein Visionplakat in einer besonderen Atmosphäre 

Um auch deine Sinne anzuregen, such dir einen schönen und ruhigen Platz.

Ein dufter Tipp: Gib in einen Diffuser oder auf einen Duftstein 3 Tropfen Fichte (ins Tun kommen), 3 Tropfen Grapefruit (Leichtigkeit verspühren) und 3 Tropfen Lorbeer (Inspiration und Träumen).

Schneide dir dann aus Zeitschriften Bilder heraus, die deine Vision darstellen. Du kannst auch selber etwas dazuschreiben oder dir Bilder aus dem Internet heraus suchen. Nimm dir für die Gestaltung dieses Visionplakat genügend Zeit. 

 

Schritt 2: Hör eine entspannte Musik und träum einfach mal vor dich hin. Fühle dich in deine Bilder hinein. Mal dir vor deinem inneren Auge alles genauso aus, wie du möchtest. Wenn du dir dabei schwer tust, kannst du einfach ganz entspannt jedes einzelne Bild anschauen und hineinfühlen was es mit dir macht. 

 

Schritt 3: Teile dein Visionen in private und berufliche Visionen ein. Dafür kannst du dir einen schönen Block oder Buch vorbereiten, wo du dir noch mal deine Visionen aufschreibst. Fühle genau hinein, was es mit dir macht. 

 

Schritt 4: Überprüfe, ob deine Visionen auch tatsächlich deinen eigenen Werten entsprechen. Überlege dir auch, ob du privat andere Werte lebst, wie beruflich. Denn oft versucht man Visionen zu verwirklichen, die von Außen kommen. 

 

Schritt 5: Wenn du der Zieltyp bist, der ins Tun kommt, wenn das Ziel eine klare Zeitvorgabe hat, dann notiere dir zu den jeweiligen Visionen ein Datum. Spüre auch hinein, wieviel Vertrauen du in dir spürst wenn du die Zeitvorgabe machst. Wenn du merkst, dass es Druck in dir verursacht, dann ändere dieses Datum und schreib ein cirka Zeit.

 

Schritt 6: Überlege dir ein Motto, einen Spruch oder einen Impuls für 2022, dass du dir immer wieder vor Augen hältst, wenn du merkst, deine Visionen aus den Augen zu verlieren.

 

Schritt 7: Setz dir dann konkrete Zwischenziele für jedes Monat. Schreib dir dazu auf, was konkret zu tun ist. Gönn dir dann auch die Zeit, das verwirklichte Ziel zu genießen bevor du in das nächste Monat startest. 

 

Schritt 8: Mach ein Foto von deiner Kollage und drucke es in Visitenkartengröße aus und schreib dein Motto/Impuls auf die Rückseite. So hast du jedesmal, wenn du deine Geldtasche öffnest, einen Anker.

 

Wenn es um Ziele und Visionen geht werden Viele denken, hmmm, das weiß ich eh schon. Und doch passiert es sehr häufig, dass es nicht zur Umsetzung kommt. Und das ist sehr schade. Denn jeder von uns hat die Möglichkeit und die Chance das eigene Wunschleben für sich zu gestalten. 

 

Es gibt allerdings Menschen, die sich zwar kleine Ziele setzen und auch eine Vision haben, aber entweder nicht daran glauben oder Druck verspüren, wenn Ziele gesetzt, aber nicht verwirklicht werden.

 

Dann gibt es Menschen, die sich unbedingt Ziele setzen müssen, weil sie sonst nicht ins TUN kommen oder nicht wissen, wann sie es tatsächlich verwirklicht haben.

 

Und es gibt Menschen, die nach der Verwirklichung der Ziele bereits wieder neue setzen, ohne das verwirklichte Ziel zu genießen.

 

Überlege für dich selbst zu welchem Typ Mensch du gehörst.

 

Eine ganz wichtige Sache noch. 

Ziele und Visionen zu verwirklichen ist eine beflügelnde Sache, aber dennoch solltest du den WEG dahin lieben und nicht nur das Ziel "verfolgen". 

 

Denn der Weg ist, was glücklich macht und nicht das Ziel ;-)).

 

Artikel von Daniela Rosker

(Die Links der ätherischen Öle werden auf die Firma Feeling umgeleitet. Wir freuen uns wenn entweder "Akademie sinnesschmiede" oder "Daniela Rosker" als Berater eingegeben wird. Selbstverständlich ist dann eine Betreuung inkludiert.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0