Förderungen

Einige unserer Ausbildung werden gefördert!

Wichtig: Förderung müssen vor Beginn der Ausbildung eingereicht werden.

Hier finden Sie Möglichkeiten der Förderungen.

 

 

Bildungskarenz

Eine Bildungskarenz ist eine Freistellung für Weiterbildung während eines Dienstverhältnisses für ArbeiternehmerInnen. Eine Bildungskarenz wird zwischen Arbeitgeber und Arbeitsnehmer vereinbart.

Wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind erhalten Sie eine "Weiterbildungsgeld".

 

Die Aus- & Weiterbildung muss mindestens 20h/Woche (inkl. Lern- & Übungseinheiten vor Ort und zuhause) beinhalten und mindestens 2 Monate dauern!

 

Weitere Informationen finden Sie bei der Arbeiterkammer.

 

Wir stellen Ihnen gerne eine Bestätigung unsere Ausbildungsstunden aus.

 

Bitte informieren Sie sich vor Ausbildungsbeginn bei Ihrem Arbeitgeber und dem AMS!


Bildungsteilzeit

In einer Bildungsteilzeit haben Sie die Möglichkeit ihre Arbeitszeit für Aus- & Weiterbildungen zu reduzieren. Voraussetzung ist die Reduktion von mindestens 25% Arbeitszeit und maximal 50% Arbeitszeit.

Für die Stunden, die Sie weniger Arbeiten erhalten Sie vom AMS ein "Bildungsteilzeitgeld" pro Tag.

 

Die Aus- & Weiterbildung muss mindestens 10h/Woche (inkl. Lern- & Übungseinheiten vor Ort und zuhause) beinhalten und mindestens 4 Monate dauern.

 

Weitere Informationen finden Sie bei der Arbeiterkammer.

 

Wir stellen Ihnen gerne eine Bestätigung unserer Ausbildungsstunden aus.

 

Bitte informieren Sie sich vor Ausbildungsbeginn bei Ihrem Arbeitgeber und dem AMS!


AMS-Förderungen

Für diese Förderung muss die Ausbildung eine Mindestanzahl von 20h/Woche beinhalten und mindestens 3 Monate dauern.

Dafür geeignet sind zum Beispiel unsere Ausbildungen zum

Dipl. Mental- & AchtsamkeitstrainerIn oder Dipl. AROMA-MentaltrainerIn.

 

Wir stellen Ihnen für das AMS gerne eine Bestätigung der Ausbildung aus.

Das AMS entscheidet dann über die möglichen Fördermaßnahmen.

 

Förderungen für ArbeitnehmerInnen

 

Förderngen für UnternehmerInnen

 


Steuerlich absetzen

Aus- & Weiterbildungen können im Normalfalls steuerlich, sowohl für Arbeitnehmer, als auch für Selbstständige, als Werbekosten oder Betriebsausgaben abgesetzt werden.

 

Voraussetzungen sind der Zusammenhang mit der beruflichen Tätigkeit oder einem ausgebüten, artverwandten Beruf.

Bei einem geplanten Neueinstieg in eine haupt- oder nebenberufliche Tätigkeit des Ausbildungsfeldes kann die Aus- & Weiterbildung als Ausgabe abgesetzt werden.

 

Für genaue und konkrete Fragen wenden Sie sich bitte an das zuständige Finanzamt oder an einen Steuerberater.


Einige unserer Aus- & Weiterbildungen haben erfüllen die erforderlichen Voraussetzungen für eine Förderungen.

Für genauere Informationen und für die Bestätigung der Stunden kontaktieren Sie uns gerne über das Kontaktformular oder telefonisch unter: 0043 664 25 21 513.

Kontakt/Anfrage

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.